Der Dirigent

Anar Bramo

Der 1981 geborene Geiger Anar Bramo konzertiert neben seiner Tätigkeit in der Philharmonie Südwestfalen (Mitglied der 1. Violine, Vorspieler) national und international als Solist, Mitglied unterschiedlicher Kammermusik -Ensembles und als Dirigent. Er studierte Geige bei namhaften Professoren in Baku, Essen, Köln und Graz, hier in der Klasse des renommierten Prof. Boris Kuschnir. Besonderen Einfluss auf seine künstlerische Entwicklung nahm vor allem auch Gidon Kremer; so war Anar Bramo einige Jahre lang Mitglied in dem von Kremer gegründeten baltischen Kammerorchester „Kremerata Baltica“. Ein früher Höhepunkt in seiner Karriere wurde ein Ehrenkonzert 2002, bei dem er auf der in Italien verwahrten Geige „Sivori“ von Nicolo Paganini konzertieren durfte. 2005 wurde Anar Bramo für seine künstlerische Tätigkeit in Frankreich mit der „Berlioz“ Medaille ausgezeichnet. Seit einigen Jahren widmet sich Anar Bramo zusätzlich intensiv dem Dirigieren und nahm Unterricht bei Florian Ludwig, Ulrich Windfuhr, Johannes Klump und Markus Huber“.
Seit dem Frühsommer 2021 dirigiert Anar Bramo das Kammerorchester Attendorn und trägt die musikalische Leitung dieses „Happy Birthday“ Konzerts.

Anar Bramo Foto: Bob Stewart